Done it! Geschafft!

My tour is complete – 1508 kilometres and 11100 metres of climb in 20 days. It’s a funny feeling not to be cycling today, but nice to be home again. But this was not just for me.
I have been cycling for charity for several years now. A friend of mine, who was my best friend at school (let’s call her “F”), after losing both her mother and her brother to MND, now has this terrible illness herself. She sits in a wheelchair, can’t eat or drink, has hardly any voice and can only use her eyes to communicate via her tablet. For this reason I’ve decided to fundraise for Motor Neurone Disease Association, and I’d really appreciate your support.
You can donate to my JustGiving page by clicking here: https://www.justgiving.com/fundraising/susan-hausberger?utm_source=Sharethis&utm_medium=fundraising&utm_content=susan-hausberger&utm_campaign=pfp-email&utm_term=800e967f9751471fb753090fa3b71fbc. Donating through JustGiving is simple, fast and totally secure. Once you donate, they’ll send your money directly to Motor Neurone Disease Association, so it’s the most efficient way to give – saving time and cutting costs for the charity.
Alternatively you can donate via https://www.facebook.com/donate/866507487620383/spenden, paypal.me/SusanHausberger or give me your donation personally in cash or bank transfer. I promise to pass it on!
Please read “F”s story here in her own words:
I’ve had MND for over four years. It progressed slowly to start with and with high hopes of a cure I took part in clinical trials throughout 2020. Unfortunately it continued to progress and this year has been especially tough. I can no longer eat, drink, talk or walk. I have lost around 15 kg in 18 months, partly through muscle wastage. I am fed by PEG every three hours throughout the day with a fortified milk based product and communicate via an app and eye gaze on a tablet which is loaded with my own banked voice. Sitting at my computer is tiring as my core strength is now weak so I rarely do. My right hand is useless, my left is becoming weaker and losing dexterity so I can no longer shower or dress myself.  I use a ventilator at night to stabilise my CO2 levels. I can walk a few steps with a rollator but can’t stand so I am forced to spend my days sitting in a chair, which, having always been active, drives me insane. Every pleasure, even drinking a simple glass of water, has been taken from me. This disease can only be described as a living hell.
Although I already knew most of this, it made me cry, so please help me to help others in her honour!

Meine Tour is geschafft- 1508 Kilometer und 11100 Höhenmeter in 20 Tagen. Es ist ein komisches Gefühl, heute nicht radzufahren, aber schön wieder zuhause zu sein. Aber dies war nicht nur für mich.

Ich mache seit Jahren immer wieder Radtouren für Karitative Zwecke. Nachdem eine Freundin von mir, nennen wir sie „F“ (meine beste Freundin zu Schulzeiten), ihre Mutter und ihren Bruder aufgrund dieser schrecklichen Krankheit verloren hat, hat sie sie selbst bekommen. Nun, da sie zusehends alle motorische Leistungen verliert, im Rollstuhl sitzt, Astronautennahrung bekommt,  die Stimme verliert und ihren Computer nur durch ihre Augen steuern kann, habe ich beschlossen, diese Mal Spenden für die Motor Neurone Disease Association zu sammeln, und ich würde mich wirklich über deine Unterstützung freuen.
Ihr könnt auf meiner JustGiving-Seite spenden, indem ihr hier klickt: https://www.justgiving.com/fundraising/susan-hausberger?utm_source=Sharethis&utm_medium=fundraising&utm_content=susan-hausberger&utm_campaign=pfp-email&utm_term=800e967f9751471fb753090fa3b71fbc. Spenden über JustGiving ist einfach, schnell und absolut sicher. Sobald du gespendet hast, senden sie dein Geld direkt an die Motor Neurone Disease Association, so dass es der effizienteste Weg ist, Zeit zu sparen und Kosten für die Wohltätigkeitsorganisation zu senken.
Alternativ könnt ihr auch über https://www.facebook.com/donate/866507487620383/spenden, paypal.me/SusanHausberger oder mir persönlich einen Betrag in bar oder mittels Überweisung zukommen lassen. Ich leite ihn verlässlich weiter.
Bitte lies die Geschichte von F. in ihren eigenen Worten (von mir übersetzt):
Ich habe MND seit über vier Jahren. Es ging langsam voran und mit großen Hoffnungen auf eine Heilung nahm ich 2020 an klinischen Studien teil. Leider ist die Krankheit weiter fortgeschritten und dieses Jahr war besonders hart. Ich kann nicht mehr essen, trinken, reden oder spazieren gehen. Ich habe in 18 Monaten rund 15 kg teilweise durch Muskelschwund abgenommen. Ich werde den ganzen Tag über alle drei Stunden durch eine Sonde mit einem angereicherten Milchprodukt gefüttert und kommuniziere über eine App und einen Blick auf ein Tablet, das mit meiner eigenen gespeicherte Stimme beladen ist. An meinem Computer zu sitzen ist anstrengend, da meine Kernkraft jetzt schwach ist, so dass ich es selten tue. Meine rechte Hand ist nutzlos, meine linke wird schwächer und verliert an Geschicklichkeit, so dass ich nicht mehr duschen oder mich anziehen kann.  Nachts benutze ich ein Beatmungsgerät, um meinen CO2-Gehalt zu stabilisieren. Ich kann ein paar Schritte mit einem Rollator gehen, kann aber nicht stehen, so dass ich gezwungen bin, meine Tage auf einem Stuhl zu verbringen, was mich, nachdem ich immer aktiv war, wahnsinnig macht. Jedes Vergnügen, sogar ein einfaches Glas Wasser zu trinken, wurde mir genommen. Diese Krankheit kann nur als eine lebendige Hölle beschrieben werden.
Mir sind die Tränen gekommen, als ich dies gelesen habe! Also bitte helft mir, anderen zu ihren Ehren zu helfen.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s