Etappe 4 – Es wird immer besser!

Heute hatte ich gleich vor dem Wegfahren 2 Platten als ich das Rad aus dem Schuppen holte! Ich hatte gestern den super Gel-Schlauch, den ich gestern vom Hausmeister bekommen habe eingesetzt. Den bekam ich nicht heraus, weil ich ihn nicht ganz leeren konnte. Ich war in einem kleinen Dorf, wo es angeblich nur einen Bäcker gibt, aber ich hatte gestern eine (Auto) Reifen Firma gesehen. Ich lief dahin und die 2 netten Herren halfen mir – kostenlos. Ich war nicht sicher, ob die 2 Ersatzschläuche halten würden, weil ich sie selbst geflickt hatte, aber trotzdem riskierte ich es, 15 Km. (geworden sind es 18) in die richtige Richtung zu einer Radwerkstatt zu fahren bevor ich 5 Km. zurück fuhr (10 Gesamt)
2 Kilometer vor Riedenburg war vorne wieder keine Luft im Vorderrad und ich ging zur Werkstatt um neue Schläuche zu kaufen und ließ mir die Hinterbremse richten, die so laute Geräusche gemacht hatte. Es war nicht mein flicken Schuld, sondern ein zusätzliches Loch. Ich bin erst nach 12 hingekommen und hatte Angst, dass geschlossenen sein wird aber es war offen und der Herr war sehr nett. Danach fuhr ich durchs Altmühltal und den wunderschönen Main-Donau-Kanal
Donnerstag 24. Juli, Hienheim-Hilpoltstein, 87,99 Km. 298 Hm., 5:54:50 Fahrzeit

Advertisements
This entry was posted in Bike, Charity, Cycle, Deutsch, Rad, Sponsored. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s